Home / Events  / AI übernimmt die Macht auf der diesjährigen SXSW

AI übernimmt die Macht auf der diesjährigen SXSW

Alle Jahre wieder gibt es auf der SXSW in Austin ein großes Trendthema. Im vergangenen Jahr haben Virtual Reality und Augmented Reality das Rennen gemacht, doch in diesem Jahr hat ganz eindeutig Artificial Intelligence die

10604115_10207267109371046_5570739482634315454_o

Alle Jahre wieder gibt es auf der SXSW in Austin ein großes Trendthema. Im vergangenen Jahr haben Virtual Reality und Augmented Reality das Rennen gemacht, doch in diesem Jahr hat ganz eindeutig Artificial Intelligence die Macht übernommen. Ganz egal ob IBM, Intel oder eines der vielen anderen Unternehmen: Künstliche Intelligenz war ganz eindeutig bei allen Diskussionen präsent.

Chatbots, virtuelle Assistenten und vieles mehr – Texas hatte in diesem Jahr einiges zu bieten und zu entdecken. Spannend dabei war, dass es längst nicht nur um die technologische Machbarkeit all dieser Ideen und Visionen ging. Auch der moralische Aspekt hat eine große Rolle gespielt. Was darf KI können? Wo müssen wir sie einschränken, welche Grenzen müssen wir ihr setzen? Spannende Fragen, die kontrovers diskutiert worden.

Dabei waren sich vor allem die größeren Unternehmen einig, dass wir KI nicht als Bedrohung, sondern als Hilfe, als Unterstützung für die Zukunft sehen sollten. Virtuelle Assistenten können uns dabei helfen, die immer größer werdenden Datenmengen zu verarbeiten – und sie werden wohl auch die einzige Möglichkeit sein, um mit den kommenden Datenmengen überhaupt noch umgehen zu können.

Daniel Fürg absolvierte eine Ausbildung beim Bayerischen Rundfunk und bildete sich an der Bayerischen Akademie für Werbung und Marketing zum Kommunikationswirt fort. Er gründete verschiedene Onlinemedien, wie zum Beispiel MUNICH's BEST, 100SINS oder Social Secrets und arbeitete unter anderem für den Bayerischen Rundfunk, die Finanzsparte von Siemens, die Sana Kliniken AG und die MAROundPARTNER GmbH. Als Geschäftsführender Gesellschafter von Fürg Media berät er heute Unternehmen bei der Entwicklung und Umsetzung ganzheitlicher Kommunikationsstrategien. Daniel Fürg engagiert sich außerdem aktiv als Mitglied des Vorstands im Internationalen PresseClub München e.V. und ist Initiator der Digital Future Conference 48forward.

Review overview