Home / News  / iOS 9.3 soll eine Reihe Neuerungen bringen

iOS 9.3 soll eine Reihe Neuerungen bringen

Apple hat zwar das kommende iOS-Update mit der Nummer 9.2.1 noch nicht veröffentlicht, startet aber schon mit der Beta-Phase für iOS 9.3, das nächste größere Update des mobilen Betriebssystems. Die neue Version für iPhone und

Bloomua / Shutterstock.com

Apple hat zwar das kommende iOS-Update mit der Nummer 9.2.1 noch nicht veröffentlicht, startet aber schon mit der Beta-Phase für iOS 9.3, das nächste größere Update des mobilen Betriebssystems. Die neue Version für iPhone und iPad bringt unerwartet viele Neuerungen und Verbesserungen. Apple hat überraschenderweise schon jetzt eine Liste mit neuen Features veröffentlicht.

Eine besonders interessante Neuerung ist der Night-Shift-Modus. Er sorgt dafür, dass das iOS-Device sein Display in den Abendstunden auf wärmere Farbtöne einstellt. Studien sollen gezeigt haben, dass kaltes Licht auf Displays zu Problemen beim Einschlafen führen kann – das soll mit dem neuen Feature verbessert werden.

Auch die Notizen-App bekommt eine neue Funktion: Notizen können ab dem Update mit Touch-ID gesichert werden, sodass der Zugriff auch dann beschränkt bleibt, wenn das nicht gesperrte Gerät in die Hände eines Dritten fällt.

Außerdem hat Apple an seiner News App und an CarPlay gearbeitet. So sollen News nun besser nach den Interessen des jeweiligen Nutzers ausgespielt werden. In CarPlay wurde vor allem die Integration von Apple Music verbessert.

Wer eine Apple Watch sein Eigen nennt, kommt ebenfalls in den Genuss einer neuen Funktion – auch wenn diese aktuell noch nicht so viel Sinn macht: Ab iOS 9.3 kann man mehr als nur eine Uhr mit dem iPhone koppeln.


Fotoquelle: Bloomua / Shutterstock.com

 

Daniel Fürg absolvierte eine Ausbildung beim Bayerischen Rundfunk und bildete sich an der Bayerischen Akademie für Werbung und Marketing zum Kommunikationswirt fort. Er gründete verschiedene Onlinemedien, wie zum Beispiel MUNICH's BEST, 100SINS oder Social Secrets und arbeitete unter anderem für den Bayerischen Rundfunk, die Finanzsparte von Siemens, die Sana Kliniken AG und die MAROundPARTNER GmbH. Als Geschäftsführender Gesellschafter von Fürg Media berät er heute Unternehmen bei der Entwicklung und Umsetzung ganzheitlicher Kommunikationsstrategien. Daniel Fürg engagiert sich außerdem aktiv als Mitglied des Vorstands im Internationalen PresseClub München e.V. und ist Initiator der Digital Future Conference 48forward.

Review overview