Home / Gerüchteküche  / Apple übernimmt das Startup Emotient

Apple übernimmt das Startup Emotient

Laut verschiedenen Medienberichten hat Apple das kalifornische Startup Emotient gekauft. Das Unternehmen beschäftigt sich mit der intelligenten Analyse von Emotionen unter Zuhilfenahme von Künstlicher Intelligenz. Eine offizielle Bestätigung der Übernahme oder gar weitere Informationen dazu gibt

View Apart / Shutterstock.com

Laut verschiedenen Medienberichten hat Apple das kalifornische Startup Emotient gekauft. Das Unternehmen beschäftigt sich mit der intelligenten Analyse von Emotionen unter Zuhilfenahme von Künstlicher Intelligenz. Eine offizielle Bestätigung der Übernahme oder gar weitere Informationen dazu gibt es allerdings bisher noch nicht. Apple äußerte sich wie gewohnt mit ihrer Standardaussage, dass man von Zeit zu Zeit kleinere Technologieunternehmen kaufe und sich nicht weiter dazu äußere.

Wie Apple die Technologie von Emotient einsetzen wird, ist natürlich ebenfalls nicht bekannt. Interessant ist das Ganze allerdings schon, denn gerade die Steuerung durch Gesichtsausdrücke mit den jeweiligen Emotionen könnte zum Beispiel auch für Smartphones interessant sein.


Fotoquelle: View Apart / Shutterstock.com

 

Daniel Fürg absolvierte eine Ausbildung beim Bayerischen Rundfunk und bildete sich an der Bayerischen Akademie für Werbung und Marketing zum Kommunikationswirt fort. Er gründete verschiedene Onlinemedien, wie zum Beispiel MUNICH's BEST, 100SINS oder Social Secrets und arbeitete unter anderem für den Bayerischen Rundfunk, die Finanzsparte von Siemens, die Sana Kliniken AG und die MAROundPARTNER GmbH. Als Geschäftsführender Gesellschafter von Fürg Media berät er heute Unternehmen bei der Entwicklung und Umsetzung ganzheitlicher Kommunikationsstrategien. Daniel Fürg engagiert sich außerdem aktiv als Mitglied des Vorstands im Internationalen PresseClub München e.V. und ist Initiator der Digital Future Conference 48forward.

Review overview