Home / Events  / 48forward  / Jimmy Schulz über das Internet im gesellschaftlichen Spannungsfeld

Jimmy Schulz über das Internet im gesellschaftlichen Spannungsfeld

"In Frankreich gibt es die Vorratsdatenspeicherung, doch sie konnte weder Charlie Hebdo noch die letzten Anschläge in Paris verhindern können." - Jimmy Schulz sprach in einer flammenden Keynote bei der Digital Future Conference 48forward über das

„In Frankreich gibt es die Vorratsdatenspeicherung, doch sie konnte weder Charlie Hebdo noch die letzten Anschläge in Paris verhindern können.“ – Jimmy Schulz sprach in einer flammenden Keynote bei der Digital Future Conference 48forward über das Konfliktpotenzial durch die Beschneidung demokratischer Freiheiten durch zunehmende Überwachung.

Schulz zeigt die aktuelle Situation auf und gibt einen Ausblick, wie sich das Ganze weiter verschlimmern könnte, wenn wir als Bürger nichts dagegen tun. Die Aufzeichnung seiner Keynote sollte man sich allein schon deshalb ansehen, weil das Thema ausnahmslos uns alle etwas angeht:


Fotoquelle: Meltem Salb
Video: Maximilian Riemer

Daniel Fürg absolvierte eine Ausbildung beim Bayerischen Rundfunk und bildete sich an der Bayerischen Akademie für Werbung und Marketing zum Kommunikationswirt fort. Er gründete verschiedene Onlinemedien, wie zum Beispiel MUNICH's BEST, 100SINS oder Social Secrets und arbeitete unter anderem für den Bayerischen Rundfunk, die Finanzsparte von Siemens, die Sana Kliniken AG und die MAROundPARTNER GmbH. Als Geschäftsführender Gesellschafter von Fürg Media berät er heute Unternehmen bei der Entwicklung und Umsetzung ganzheitlicher Kommunikationsstrategien. Daniel Fürg engagiert sich außerdem aktiv als Mitglied des Vorstands im Internationalen PresseClub München e.V. und ist Initiator der Digital Future Conference 48forward.

Review overview