Home / News  / Twitter erlaubt mehr Zeichen bei Direktnachrichten

Twitter erlaubt mehr Zeichen bei Direktnachrichten

Bisher mussten sich Twitter-Nutzer auch bei Direktnachrichten auf die traditionellen 140 Zeichen beschränken, doch damit ist nun Schluss. Ab sofort dürfen Direktnachrichten, die nicht öffentlich einsehbar unter Accounts ausgetauscht werden, bis zu 10.000 Zeichen lang

GongTo / Shutterstock.com

Bisher mussten sich Twitter-Nutzer auch bei Direktnachrichten auf die traditionellen 140 Zeichen beschränken, doch damit ist nun Schluss. Ab sofort dürfen Direktnachrichten, die nicht öffentlich einsehbar unter Accounts ausgetauscht werden, bis zu 10.000 Zeichen lang sein.

Vor allem für Unternehmen, die Twitter für Support-Channels nutzen, dürfte diese Änderung interessant sein. Bisher war es immer recht schwierig, komplexere Probleme in 140 Zeichen zu beschreiben oder auch einen Lösungsweg in dieser Limitierung aufzuzeigen. Über die nun längeren Direktnachrichten dürfte das einfacher werden.


Fotoquelle: GongTo / Shutterstock.com

 

Daniel Fürg absolvierte eine Ausbildung beim Bayerischen Rundfunk und bildete sich an der Bayerischen Akademie für Werbung und Marketing zum Kommunikationswirt fort. Er gründete verschiedene Onlinemedien, wie zum Beispiel MUNICH's BEST, 100SINS oder Social Secrets und arbeitete unter anderem für den Bayerischen Rundfunk, die Finanzsparte von Siemens, die Sana Kliniken AG und die MAROundPARTNER GmbH. Als Geschäftsführender Gesellschafter von Fürg Media berät er heute Unternehmen bei der Entwicklung und Umsetzung ganzheitlicher Kommunikationsstrategien. Daniel Fürg engagiert sich außerdem aktiv als Mitglied des Vorstands im Internationalen PresseClub München e.V. und ist Initiator der Digital Future Conference 48forward.

Review overview