Home / News  / Motorolas Smartwatch Moto 360 kommt im Sommer

Motorolas Smartwatch Moto 360 kommt im Sommer

Wenige Tage nach der offiziellen Vorstellung von Android Wear, einer Abwandlung des mobilen Betriebssystems von Google speziell für Wearables, hat Motorola eine eigene Smartwatch auf der Basis dieses Systems vorgestellt. Die Moto 360 überzeugt auf

Wenige Tage nach der offiziellen Vorstellung von Android Wear, einer Abwandlung des mobilen Betriebssystems von Google speziell für Wearables, hat Motorola eine eigene Smartwatch auf der Basis dieses Systems vorgestellt. Die Moto 360 überzeugt auf den ersten Blick durch ihr hochwertiges Design und soll noch im Sommer diesen Jahres auf den Markt kommen.

Auf den ersten Blick lässt sich die Moto 360 kaum von einer normalen Armbanduhr unterscheiden. Blickt man allerdings genauer hin, erkennt man wie vielfältig die Funktionen der Smartwatch sind. Erste Bilder zeigen, dass die Uhr zum Beispiel problemlos für die Navigation mit Google Maps, die Anzeige von Nachrichten oder Kalendererinnerungen und Benachrichtigungen aus sozialen Netzwerken eingesetzt werden kann. Android Wear soll außerdem in der Lage sein, auf Sprachbefehle zu hören, was die Bedienung der Moto 360 deutlich vereinfachen könnte.

Zunächst ist der Verkauf der Smartwatch in den USA geplant. Wann das Gadget auch nach Deutschland kommen soll, ist noch nicht bekannt. Auch über die Preise für die Uhr hat Motorola bisher noch keine Informationen veröffentlicht. Bei der hochwertigen Verarbeitung der Uhr und der umfangreichen Technik, dürfte der Preis aber nicht allzu günstig sein.

Daniel Fürg absolvierte eine Ausbildung beim Bayerischen Rundfunk und bildete sich an der Bayerischen Akademie für Werbung und Marketing zum Kommunikationswirt fort. Er gründete verschiedene Onlinemedien, wie zum Beispiel MUNICH's BEST, 100SINS oder Social Secrets und arbeitete unter anderem für den Bayerischen Rundfunk, die Finanzsparte von Siemens, die Sana Kliniken AG und die MAROundPARTNER GmbH. Als Geschäftsführender Gesellschafter von Fürg Media berät er heute Unternehmen bei der Entwicklung und Umsetzung ganzheitlicher Kommunikationsstrategien. Daniel Fürg engagiert sich außerdem aktiv als Mitglied des Vorstands im Internationalen PresseClub München e.V. und ist Initiator der Digital Future Conference 48forward.

Review overview